das Kinderprojekt in Thankot

Der Ursprung des Projekts

Die Zukunft von Singla und Khorla liegt in den Händen der nächsten Generation. Eine gute Schulbildung spielt daher eine grosse Rolle. Im Jahr 2008 starteten Som Bahadur Gurung und Therese Baenziger gemeinsam das Kinderprojekt in Thankot, 15 km ausserhalb von Kathmandu. In einem Privathaus wurden 6 Kinder aus Singla aufgenommen, die aus armen oder schwierigen Familienverhältnissen stammen. Die Kinder leben noch heute als Grossfamilie im Haus und werden von 3-4 einheimischen Personen betreut.

Um die Zukunft der Kinder und ihren Familien aus dem Kinderprojekt zu garantieren, hat T.Bänziger am 13.5.2016 gemeinsam mit Margrit Gyr und Nadja Kramer die Stiftung Friends of Singla Nepal gegründet mit Sitz in Lyss (Schweiz).

 

Die Kinder

Alle Kinder Nov. 2019.

Heute leben 15 Kinder ab 4 Jahren bis ca. 20 Jahre in Thankot und besuchen eine Privatschule. Ein Kind besucht die öffentliche Schule im Ort. Nach den 10 offiziellen Schuljahren sind 4 Mädchen aus dem Kinderprojekt in eine mehrjährige Collegeausbildung eingetreten damit sie einen Beruf im Gesundheitswesen erlernen können.

Die Schulkinder und Studentinnen leben gemeinsam in einem Grosshaushalt von Som Bahadur, in einem Privathaus. Die Stiftung FOS-Nepal unterstützt und finanziert mit Hilfe von Sponsoren aus der Schweiz dieses Kinderprojekt. FOS ermöglicht den Schulabschluss, hilft bei der Berufswahl und unterstützt sie finanziell. 

Ein Kind kostet rund 600 Euro/CH pro Jahr. Sponsoren sind immer willkommen ob kurz-oder langfristig. 

 

Betreuerinnen und Betreuer

Mit der Zunahme der Anzahl Kinder im Haus nimmt die Arbeit stetig zu. Es arbeiten 1-2 Hausmütter im Haus (Maya und Sukmaya).

Maya Gurung 2020

Maya, Mohan Raj und Mutter

Sukmaya mit ihren 2 Kindern


Maya, arbeitet seit 2009 im Kinderhaus. Sie stammt aus Khorla und hat einen 11 jährigen Sohn, der ebenfalls in Thankot wohnt. Maya ist für die Organisation im Haus zuständig und die Hauptstütze von Som. Die zweite Hausmutter Deepa mit ihrer 5jährigen Tochter lebte die letzten 5 Jahre im Haus. Nun hat sie einen anderen Weg gewählt und ist ausgezogen. Ihre Tochter bleibt weiterhin im Kinderprojekt. Häufig lebt und arbeitet die Mutter von Maya im Kinderprojekt. Sie lebt in Khorla, einem kleinen Bergdorf und kommt jeweils für einige Zeit ins Haus nach Thankot zum Mithelfen. 

Seit 2019 ist Sukmaya aus Singla mit ihren 2 Kinder ins Haus gezogen. Sie hilft und unterstützt Maya im Alltag bei den Kindern. 


2020 die 4 Studentinnen aus dem Medical Collage, neu ist Lalita aus Khorla seit 2019.

Die Stiftung FOS ermöglicht den Schulabschluss, hilft bei der Berufswahl und unterstützt sie finanziell.

Was ist aus unseren ältesten Kinder aus dem kinderprojekt geworden?


Pushpa Raj  ist verheiratet und hat 2 Knaben. Nach einer  Schlosserlehre lebt und arbeitet er heute in Zypern. Seine Frau Susmi und die 2 Knaben leben neben dem Kinderprojekt in Thankot.


Jit, der älteste der 4 Brüder hat 2 Kinder und lebt und arbeitet in Singla in der Landwirtschaft. Er unterstützt Som in seinen Projekten in Singla.

Bir Bahadur ist verheiratet. Er hat eine Tochter. Er lebt und arbeitet in der Nähe von Thankot .

Suk Bahadur hat die Militärakademie in Indien absolviert und ist eingesetzt in der nepalesischen Armee in Indien. Im Heimaturlaub ist er auf Besuch sowohl im Bergdorf Singla und macht Besuche in Thankot. 


 

Studenten, wie Suman und Sonja haben wir ebenfalls in ihrer Ausbildung zu Lehrer finanziell unterstützt. Beide leben und arbeiten heute im Bergdorf Singla.

häufige Gäste im Haus


Maya mit Saili, Ehefrau von Shere.  Sisana, und ihre 2 Brüder sind häufige Besucher bei den Kindern in Thankot. Seit dem Tod ihres Vaters 2019 unterstützt die Stiftung die 3 Kinder und die Witwe Saili

Das Haus

Nach dem verheerenden Erdbeben im April 2015 musste das alte Haus abgerissen werden. Während rund einem Jahr lebte die Grossfamilie in einem Provisorium aus Bambus und Wellblech, welches überall undicht war.

Mit Hilfe der privat organisierten Spendenaktion in der Schweiz konnte ein neues Haus für die Kinder gebaut und im Mai 2016 bezogen werden. Vielen Dank für die grosszügige Unterstützung. 

das alte Haus

das provisorische Bambushaus

das neue Haus

Im kleinen Haus rechts sind 2 Gästezimmer für VoluntärInnen und ein Schulzimmer für die Kinder



Im Kinderhaus leben auch immer wieder Menschen aus Singla oder Khorla, die in irgendeiner Form Unterstützung und Hilfe benötigen, sei es medizinischer Art oder aus anderen Gründen. Die Mutter von Maya zum Beispiel betreut die Hühner und hilft tatkräftig im Haus und Garten mit oder der Vater von Som aus Singla wurde im Dezember 2018 im Haus aufgenommen und betreut. Aus alten Reissäcken knüpft er praktische Tragetaschen. Im Sommer 2019 ist er wieder nach Singla zurückgekehrt. 


Unser Spendenkonto: 

Schweiz:

Ausland:

 

Kontakt: 

Friends of Singla Stiftung Nepal, 3250 Lyss

IBAN: CH89 0900 0000 6161 9608 8  oder PC: 61-619608-8

BIC POFICHBEXXX

 

info@friendsofsingla-nepal.ch

tbaenziger09@gmail.com